Rom 2018

Kommt mit nach Rom: Ministrantenwallfahrt 2018

Suche den Frieden und jage ihm nach! (Ps 34, 15b)

Der Tag der Sonderaudienz seht fest!

Das Programm der Ministrantenwallfahrt 2018

Unser Bischof freut sich schon auf Euch liebe Ministrantinnen, liebe Ministranten. Hier gibt es schon mal das vorläufige Programm der Wallfahrt. Alle Angaben sind natürlich noch ohne Gewähr.

Samstag, 28. Juli 2018 In den Pfarreien finden Gottesdienste zur Einstimmung statt.

Sonntag, 29. Juli 2018 Die Reise beginnt, mitten in der Nacht machen sich die Busse auf nach Rom. Wenn sie angekommen sind, werden die ersten Erkundigungsspaziergänge gemacht.

Montag, 30. Juli 2018 Am Vormittag findet der Eröffnungsgottesdienst in der Laterankirche statt.

Dienstag, 31. Juli 2018 An diesem Tag findet die Privataudienz mit Papst Franziskus statt. Der Zeitpunkt ist noch nicht bekannt.

Mittwoch, 1. August 2018 findet voraussichtlich das Blind - Date statt.

Donnerstag, 2. August 2018 Am Vormittag findet der Abschiedsgottesdienst in St. Paul vor den Mauern statt.

Freitag, 3. August 2018 Nach dem Frühstück wird schweren Herzens, aber voll mit vielen Erlebnissen, die Heimreise angetreten.

Hier kommen sie direkt zur Seite der afj, wo sie sich das Mottolied anhören können. Auch die Noten und den Text gibt es hier zu finden. Und natürlich noch viele viele weitere Infos zur Ministrantenwallfahrt!

Alle Fragen, alle Antworten

Alles, was Sie über die Ministrantenwallfahrt 2018 wissen müssen

Sie haben noch Fragen rund um die Ministrantenwallfahrt 2018? Kein Problem! Nachfolgend haben wir für Sie einige häufig gestellte Fragen („frequently asked questions“) gebündelt beantwortet.  Diese werden immer wieder neu bearbeitet und ergänzt. Sollten Sie also eine Frage haben, die hier noch nicht beantwortet wird, schreiben Sie bitte eine Mail an mwf(at)bistum-regensburg.de.

Allgemein

Von wann bis wann findet die Ministrantenwallfahrt 2018 statt?

Die Ministrantenwallfahrt 2018 findet von Sonntag, 29.07.2018 bis Freitag, 03.08.2018 statt.

Mit wie vielen Teilnehmern/-innen wird gerechnet?

Wir schätzen, dass in etwa 5.500 Teilnehmer/-innen aus dem Bistum Regensburg mit dabei sind. Insgesamt werden über 60.000 Teilnehmer/-innen erwartet.

Unter welchem Motto steht die Ministrantenwallfahrt 2018?

Suche den Frieden und jage ihm nach! (Ps 34, 15b)

Wie sieht das Logo aus und was bedeutet es?

schwarzer Hintergrund, grüne Kugel mit goldenem Flügel innendrin

Zur Bedeutung dürfen wir Alexander Bothe (Referent für Ministrantenpastoral und liturgische / kulturelle Bildung bei der afj) zitieren: "Das Logo greift ein Motiv aus dem Buch Genesis auf: Eine Taube fliegt los, macht sich auf die Suche. Die Taube – sie ist Friedenssymbol und Hoffnungsträgerin. Ganz besonders steht sie für den Heiligen Geist, seine Dynamik der Liebe, die auf der ganzen Erde wehen möge. Das Logo zeigt die Taube nicht im Ganzen, lediglich einer ihrer Flügel ist zu sehen. Es scheint, als sei sie gerade aus dem Bild geflogen. So kündigt das Logo gleichsam eine Aufbruchsbewegung an: Ministrantinnen und Ministranten sind in ihrem Dienst berufen, sich auf den Weg zu machen für jenen Frieden, von dem der Psalm spricht."
Die Kombination der drei Farben ist für jedes Land und für jedes Bistum unterschiedlich.
So kann man an der Hintergrundfarbe auf den ersten Blick erkennen, wer zu welchem Land gehört. Die Farbe der Flügel steht für die Kirchenprovinz und die Farbe der Kugel für das Bistum.

Kann ich das Logo als Pfarreiverantwortlicher nutzen?

Ja, die Rechte des Logos liegen allerdings bei der CIM und daher gibt es gewisse Nutzungsbedingungen. Damit wir sicher gehen können, dass diese Nutzungsbedingungen auch bei Ihnen ankommen, können Sie das Logo gern bei Ihrer zuständigen Jugendstelle anfordern. Die Teams an den Jugendstellen werden Ihnen die Bedingungen gerne erklären.

Wer lädt zur Ministranenwallfahrt 2018 ein?

Der Präsident des CIM (Coetus Internationalis Ministrantium) + Ladislav Nemet SVD Bischof von Zrenjanin (Serbien)

Wer organisiert die Fahrt?

Reiseveranstalter ist das Bischöfliche Jugendamt Regensburg.

Was kostet mich die Fahrt?

Der Teilnahmebeitrag beträgt für Ministrantinnen/Ministranten und deren Betreuer je 495 € sowie für Geschwister je 470 € pro Person.

Einzelzimmer stehen nur begrenzt zur Verfügung, der Zuschlag dafür beträgt 175 €.

 

 

Was ist im Preis inbegriffen?

  • Fahrt mit modernen Fernreisebussen
  • Begleitung durch Busteams
  • 5 Übernachtungen in guten religiösen Häusern oder vergleichbaren Hotels
  • 4x Halbpension und 1x Frühstück
  • Pilgerpaket (Hut, Tuch, Wallfahrtsutensilien)
  • Organisation von Großveranstaltungen
  • Versorgung durch deutsche Sanitäter
  • Transfer zu allen Programmpunkten in Rom
  • Tourismusgebühr

Wo finde ich Materialien in digitaler Form für die Pfarreien zum Downloaden?

Im Login-Bereich werden immer wieder Materialien zum Download bereitgestellt, z.B. die Infobriefe oder auch das Video der letzen Miniwallfahrt.

Zuschüsse

Gibt es einen Zuschuss von der Diözese?

Ja, die Fahrt des Bischöflichen Jugendamts wird mit 100€ pro Teilnehmer, Geschwister und Betreuer von der Diözese bezuschusst. Dieser Zuschuss wurde vom Reisepreis bereits abgezogen.

Gibt es einen Zuschuss für ehrenamtliche Begleiter?

Die Pfarreien können gerne die Kosten der ehrenamtlichen Mitarbeiter(innen) übernehmen oder zumindest bezuschussen. Die Entscheidung obliegt der zuständigen Kirchenverwaltung.

Gibt es einen Zuschuss für Familien, die besonders zu berücksichtigen sind, z.B. auf Grund von Krankheit eines Familienmitglieds?

Ja, auf Empfehlung des Diözesanausschusses sollen die Pfarreien eine soziale Komponente beim Fahrpreis anbieten. Zur Finanzierung stünden die Guthaben der Caritaskonten zur Verfügung.

Vorbereitung

Freistellung nach Jugendarbeitfreistellungsgesetz

Anträge auf Freistellung nach dem seit dem 1. April 2017 geltenden bayerischen Jugendarbeitfreistellungsgesetz können hier heruntergeladen und an die BDKJ-Diözesanstelle zur Bearbeitung gesendet werden.

Für die Ministrantenwallfahrt kreuzen Sie bitte (e - zur Teilnahme an Maßnahmen der internationalen und der sonstigen zwischenstaatlichen Jugendbegegnung) an.

Weitere Informationen findne Sie auf der Seite des BDKJ - Regensburg. (Hier klicken)

Wie läuft das mit der Bezahlung?

Derzeit wird die Endrechung vom Bischöflichen Jugendamt erstellt und über die Finanzkammer an die Pfarreien verschickt. Wann die Pfarreien den Reisepreis von den Teilnehmern verlangen, kann von Pfarrei zu Pfarrei variieren. An- und Abmeldungen, die nach der Rechnungsstellung eingehen, werden zu einem späteren Zeitpunkt verrechnet.

Wie hoch ist die Anzahlung und bis wann muss ich diese leisten?

Die Anzahlung beträgt 150 €/TN. Entsprechende Rechnungen dafür, werden durch die Bischöfliche Finanzkammer erstellt und an die jeweilige Pfarrei versendet. Mit dem Zahlungseingang ist die Anmeldung wirksam und gilt als verbindlich. Künftige Veränderungen bei der Teilnehmerzahl werden bei der Endabrechnung berücksichtigt.

Wie hoch ist die Stornogebühr?

Bei Rücktritt

bis  29.04.                      0%,
von 30.04. - 13.06.    10% des Reisepreises,
von 14.06. - 28.06.    15% des Reisepreises,
von 29.06. - 28.07.    25% des Reisepreises,
am 29.07.                    75% des Reisepreises

Für den Fall, dass eine Ersatzperson gefunden wird, entfallen diese Gebühren. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird jedoch empfohlen.

Was mache ich, wenn ein Teilnehmer im Vorfeld abspringt?

Sollte eine Person abspringen, so gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Sie finden eine (möglichst gleiches Geschlecht) Ersatzperson, dann melden Sie das bitte umgehend Ihrer Jugendstelle.

2. Sie finden keine Ersatzperson, dann melden Sie sich bitte auch bei Ihrer Jugendstelle, damit evtl. jemand von der Warteliste den Platz übernehmen kann.

Was mache ich, wenn ich noch eine Nachmeldung habe?

Sollten Sie noch Nachmeldungen haben, so melden Sie Sich bitte umgehend bei Ihrer Jugendstelle. Diese kann die Nachmeldung dann auf eine Warteliste setzen.

Welche Reisedokumente werden benötigt?

Erforderlich ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass.
Nicht-EU-Bürger müssen beachten, dass sie rechtzeitig ein Visum für Italien beantragen.

Wann und wie erfolgt die Hotel- bzw. Zimmereinteilung?

Die vielen Teilnehmer-/innen machen eine Verteilung auf mehrere Hotels oder kirchliche Institute erforderlich. Sobald die Planungen des Bayerischen Pilgerbüros und des Bischöflichen Jugendamtes abgestimmt und abgeschlossen sind, werden die Pfarreiverantwortlichen darüber informiert.
Die Zimmerbelegung erfolgt getrennt nach Geschlechtern. Im Bedarfsfall können auch Jugendliche verschiedener Pfarreien in einem Zimmer sein.

Gibt es Einzel- bzw. Doppelzimmer?

Die Unterbringung der Teilnehmer/-innen erfolgt überwiegend im Mehrbett- und Doppelzimmer.

Einzelzimmer stehen nur begrenzt und vorwiegend für Betreuungspersonen zur Verfügung. Dies allerdings gegen Aufpreis. Ein Anspruch darauf besteht nicht!


Zuschlag bei Unterbringung im Einzelzimmer: 175 Euro 

Gibt es schon einen genaueren Zeitplan für die Abreise nach Rom und die Ankunft in Deutschland?

Die Abfahrtszeiten und -orte wurden den Pfarrverantwortlichen per Informationsbrief von den Jugendstellen weitergegeben. Für den Abreisetag kann man aber schon mal einplanen: Start zwischen 1.30 und 6 Uhr. Die Ankunft in Deutschland bei der Heimreise wird zwischen 21 und 23 Uhr sein.

Wo und wann erhalte ich das Gesundheitsformblatt?

Das Gesundheitsformblatt sollte am besten zu kurz wie möglich vor der Fahrt aufgefüllt werden, damit die Daten auch möglichst genau sind. Er wird im Sommer 2018 im Login-Bereich zu finden sein. Über das genaue Datum werden Sie in einem unserer Infobriefe informiert.

Wie kommen Selbstfahrer an ihre Pilgerpakete?

Die genaue Übergabe der Pilgerpakete wird mit der Jugendstelle vor Ort erklärt. Die Pilgerpakete gibt es kurz vor der Ministrantenwallfahrt.

Versicherungen

Brauche ich einen Auslandskrankenschein?

Jede/r Teilnehmer/-in muss einen Auslandskrankenschein bzw. eine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) haben. Diese sollte rechtzeitig besorgt werden! Bei vielen Versicherungen kann man dies mittlerweile auch online beantragen. Am Besten fragt man zeitnah bei seiner Versicherung nach, was bei einer Auslandsreise zu tun ist.

Muss ich mich zusätzlich versichern?

Nein! In der Regel reicht der allgemeine, private Krankenversicherungschutz aus.

Aufgrund der Stornogebühren bei Nichtantritt der Fahrt, empfehlen wir aber den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Hierfür bietet das Jugendhaus Düsseldorf für die Ministrantenwallfahrt wieder ein Versicherungspaket an, das auch eine solche Versicherung beinhaltet. Es handelt sich hierbei um eine Gruppenversicherung die ab 10 Personen abgeschlossen werden kann. Darüber hinaus wird in dem Paket auch ein zusätzlicher Versicherungsschutz für die Teilnehmenden und für deren Reisegepäck angeboten. Die Entscheidung, ob die eine oder andere Versicherung abgeschlossen wird, muss in der Gruppe/Pfarrei fallen.

Wie kann ich eine Versicherung bei Jugendhaus Düsseldorf abschließen?

Entweder Sie laden sich das Antragsformular im Login-Bereich runter, füllen es aus und schicken es an das Jugendhaus Düsseldorf zurück, oder sie melden ihre Gruppe direkt über das Onlineportal an. 

Welche Fristen sind dabei zu beachten?

Der Versicherungsschutz (Kranken-, Unfall-, Haftpflicht-, und Rechtsschutz) kann bis zu einen Tag vorher (über das Onlineportal) angeschlossen werden.
Die Reiserücktritt muss spätestens 30 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden. 

Was mache ich, wenn ich nur 8 Teilnehmer, und somit keine Gruppe habe?

Melden Sie sich bei ihrer Katholischen Jugendstelle. Vielleicht geht es mehr Pfarreien so und Sie können sich zusammentun.

Prävention

Wer braucht ein erweitertes Führungszeugnis?

Gemäß Bundeskinderschutzgesetz /§72a SGB VIII) muss ein erweitertes Führungszeugnis bzw. eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von allen Betreuern, Pfarreiverantwortlichen, Busgruppenbegleitern, Jugendreferenten, Busfahrern und der Wallfahrtsleitung vorliegen.

Wer muss das erweiterte Führungszeugnis bzw. die Unbedenklichkeitsbescheinigung (der zuständigen Stelle) wo vorlegen?

  • Pfarrverantwortliche und Betreuer müssen ihre Unbedenklichkeitsbescheinigung in ihrer Pfarrei vorlegen. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung erhalten sie z.B. in der Jugendstelle, nachdem sie ihr erweitertes Führungszeugnis vorgelegt haben.
  • Busbegleiter müssen ihre Unbedenklichkeitsbescheinigung bei der Jugendstelle oder im BJA vorlegen. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung erhalten sie z.B. im Bischöflichen Jugendamt.
  • Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter, deren zuständigen Stellen diese schon bearbeitet haben, sind hiervon nicht betroffen.

Wo erhalte ich das Formblatt für die Beantragung des erweiterten Führungszeugnisses?

Das Formblatt für die Beantragung können sich Pfarreiverantwortliche von der zuständigen Jugendstelle zuschicken lassen oder auf der Bistumshomepage selbst runterladen.

Warum ist uns das Thema Prävention so wichtig?

"Kinder und Jugendliche, die sich in die Obhut kirchlicher Institutionen begeben, sollen dort glückliche Momente erleben. Ob diese den Kindergarten besuchen, in einer Einrichtung leben oder mit den Ministranten zum Zelten fahren, immer sind sie auf unseren Schutz und unsere Fürsorge angewiesen, um wachsen und sich frei entfalten zu können. Die verstörenden Erkenntnisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass dies auch im kirchlichen Umfeld nicht selbstverständlich ist und sich ein sicheres Umfeld nicht von alleine einstellt. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen erfordert einen sensiblen und offenen Umgang mit dem Thema sexualisierte Gewalt und aktives Tun. Missbrauch hört nicht auf, wenn wir die Augen verschließen und das Thema ignorieren."
(aus der Infobroschüre "Information für ehrenamtliche Mitarbeiter in den Pfarreien und kirchlichen Einrichtungen zum erweiterten Führungszeugnis" des Bistum Regensburg)

Während der Miniwallfahrt

Wie lange dauert die Fahrt nach Rom?

Mit dem Bus je nach Verkehrslage zwischen 13 bis 16 Stunden.

Wie sieht das Programm aus?

Samstag, 28. Juli 2018
In den Pfarreien finden Gottesdienste zur Einstimmung statt.

Sonntag, 29. Juli 2018
Die Reise beginnt, mitten in der Nacht machen sich die Busse auf nach Rom. Wenn sie angekommen sind, werden die ersten Erkundigungsspaziergänge gemacht.

Montag, 30. Juli 2018
Am Vormittag findet der Eröffnungsgottesdienst in der Laterankirche statt.

Dienstag, 31. Juli
An diesem Tag findet die Sonderaudienz mit Papst Franziskus statt,

Mittwoch, 1. August 2018
Ist der Tag des Blind Date, bei dem man Gruppen aus der ganzen Welt kennenlernen kann.

Donnerstag, 2. August 2018
Am Vormittag findet der Abschiedsgottesdienst in St. Paul vor den Mauern statt.

Freitag, 3. August 2018
Nach dem Frühstück wird schweren Herzens, aber voll mit vielen Erlebnissen, die Heimreise angetreten.

Das Programm ist vorläufig und alle Angaben sind ohne Gewähr.

Ist das Programm verpflichtend?

Dies entscheiden die jeweiligen Busgruppenbegleiter/-innen und die Pfarreiverantwortlichen gemeinsam. Neben den zentralen Programmpunkten haben die einzelnen Pfarreien oder Busgruppen jedoch genug individuellen Gestaltungsspielraum. 

Wer braucht ein Gesundheitsformblatt und wofür braucht man das?

Das Gesundheitsformblatt müssen alle, die bei der Ministrantenwallfahrt dabei sind, ausfüllen und immer bei sich tragen. Das Gesundheitsformblatt ist dafür da, dass im Notfall auf einen Blick alle Informationen (z.B. Allergien, Unverträglichkeiten von Medikamenten, chronische Krankheiten) über eine Person abrufbar sind. Deshalb muss es wirklich immer mitgeführt werden. Das Gesundheitsformblatt wird es im Sommer 2018 im Loginbereich zum Download geben. Es kann dann möglichst zeitnah zur Fahrt ausgefüllt werden, damit die Daten auch wirklich aktuell sind!

Was ist die Aufgabe der Pfarreiverantwortlichen?

Diese sind für die Ministranten/-innen ihrer Pfarrei sowie für die Busbegleiter/-innen erster Ansprechpartner. Sie bringen Programmwünsche mit ein, teilen ihrer Pfarrgruppe Informationen mit, arbeiten mit den Busbegleitern zusammen und geben ggf. Rückmeldung an die Leitung.

Wie ist das mit der Aufsichtspflicht?

Die Pfarreiverantwortlichen sind während der gesamten Wallfahrt für die Aufsichtspflicht der minderjährigen Teilnehmer/-innen verantwortlich. Dazu gehören auch Zimmerkontrollen in der Nacht bzw. das Einhalten der Nachtruhe.

Zudem sind die Pfarreiverantwortlichen Ansprechpartner bei Konflikten aller Art.

Wie ist der Betreuungsschlüssel?

Je 8 bis 10 minderjährige Teilnehmer/-innen benötigen eine Aufsichtsperson. Dabei ist zu beachten, dass männliche und weibliche Betreuer bei gemischten Gruppen notwendig sind. Es kann also sein, dass bei 9 Teilnehmer/-innen - 5 männliche und 4 weibliche - ein Mann und eine Frau für die Betreuung zuständig sein müssen.

Wie sieht es mit Alkohol und Zigaretten aus?

Es gelten die Vorgaben des italienischen Jugendschutzgesetztes, d.h. Alkohol und Rauchen ist ab 18 Jahren erlaubt. In Italien besteht Rauchverbot in Lokalen und Gaststätten!
Außerdem wird auf das Alkoholverbot während der An- und Abreise hingewiesen.

Wie viel Geld muss ich sonst noch mitnehmen?

Wichtig zu beachten: Die Preise in Italien sind höher als in Deutschland. Es sind mit ca. 20,- bis 25,- Euro je Tag zu rechnen!

Sollen die Ministrantinnen und Ministranten ihre liturgischen Gewänder nach Rom mitnehmen?

Das ist keine Pflicht. Das Erkennungszeichen ist der Pilgerhut. Für Sonderdienste (z.B. bei den Gottesdiensten) gibt es später noch einen Wettbewerb. Wer sich zum Ministrieren bei den Sonderdiensten einteilen lässt, sollte dann natürlich schon sein Gewand dabei haben.

Wie sieht die Begleitung mit Sanitätern aus?

Aus der Diözese Regensburg werden zwei Rettungszüge der Malteser mit einem Arzt mit dabei sein.

Ansprechpartner

Wir helfen gerne weiter

Sie haben Fragen rund um die Ministrantenwallfahrt 2018?

Viele Fragen und Antworten haben wir auch schon bei den FAQs aufgenommen. Schauen Sie doch einfach, ob Ihre Frage mit dabei ist.
Falls nicht, helfen Ihnen die Teams an den Jugendstellen unseres Bistums gerne weiter. Sie freuen sich auf Ihren Anruf. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Detailfragen in diesem frühen Stadium der Planung noch nicht genau geklärt sind.

Welche Jugendstelle für Sie zuständig ist, entnehmen Sie bitte unserer Karte, welche Sie mit einem Klick vergrößern können.

Ihre Ansprechpartner

Jugendstellenbereich Amberg

Bild von Joanna  Kirchbach
Joanna Kirchbach
Büromitarbeiterin
(0 96 21) 47 55 51

joanna.kirchbach(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Cham

Bild von Theresa  Wenzl
Theresa Wenzl
Kirchl. Jugendreferentin
(0 99 71) 46 25

theresa.wenzl(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Deggendorf

Bild von Anja  Stelzer
Anja Stelzer
Kirchl. Jugendreferentin
(09 91) 34 00 70

anja.stelzer(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Dingolfing

Bild von Josef  Süß
Josef Süß
Kirchl. Jugendreferent
(0 87 31) 6 05 40

jsuess(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Kelheim

Bild von Sabine  Meckl
Sabine Meckl
Kirchliche Jugendreferentin (50%) Diplom-Sozialpädagoge (FH)
(0 94 41) 29190

sabine.meckl(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Landshut

Bild von Nicole  Freytag
Nicole Freytag
Kirchliche Jugendreferentin Diözese Regensburg
0871/9749020

nicole.freytag(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Marktredwitz

Bild von Ivona  Bayer
Ivona Bayer
Kirchl. Jugendreferentin
(0 92 31) 36 30

ivona.bayer(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Regensburg-Land

Bild von Simon Ulrich  Schmucker
Simon Ulrich Schmucker
Kirchlicher Jugendreferent
(0 94 1) 597 22 36

sschmucker(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Regensburg-Stadt

Bild von Augusta  Hammer-Burgstaller
Augusta Hammer-Burgstaller
Kirchl. Jugendreferentin
(09 41) 5 97 23 39

regensburg-stadt(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Schwandorf

Bild von Linda  Lichtenberg
Linda Lichtenberg
Kirchl. Jugendreferentin
(09 43 1) 22 00

linda.lichtenberg(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Straubing

Bild von Veronika  Ecker
Veronika Ecker
Kirchl. Jugendreferentin
(0 94 21) 1 06 13

veronika.ecker(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Tirschenreuth

Bild von Lucia  Eichenseher
Lucia Eichenseher
Kirchliche Jugendreferentin
(0 96 21) 47 55 50

lucia.eichenseher(at)jugendstelle.de

Jugendstellenbereich Weiden

Bild von Martina  Troidl
Martina Troidl
Kirchliche Jugendreferentin
(09 61) 3 58 99

martina.troidl(at)jugendstelle.de

Bischöfliches Jugendamt Regensburg

Bild von Bärbel  Zimmermann
Bärbel Zimmermann
Sekretärin Jugendamtsleitung (Mi, Do, Fr)
0941/5972265

barbara.zimmermann(at)bistum-regensburg.de

Bild von Elke  Meier
Elke Meier
Sekretärin Jugendamtsleitung (Mo, Di, Fr)
0941/5972265

elke.meier(at)bistum-regensburg.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGBs

Als Anlage zum Anmeldeformular stehen hier die AGBs zum Download zur Verfügung.

Rückblick - Wallfahrt 2014

Begegnungen, begeisternde Gottesdienste und Rom erleben